Update 2018-05-13: Statt auf Google FeedBurner zu setzen, liefert diese Webseite ihren Feed nun direkt aus. Ich habe mir die Statistiken bei FeedBurner sowieso nie angeschaut.


Nach zweijähriger Einführungszeit ist ab dem 25. Mai 2018 die Datenschutz-Grundverordnung anwendbar.

Artikel 1 enthält: "Diese Verordnung enthält Vorschriften zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten."

Personenbezogene Daten? Ich erfasse auf dieser Webseite grundsätzlich keine personenbezogenen Daten. Die einschlägige Rechtsprechung hält allerdings bereits die IP-Adresse des Besuchers einer Webseite für ein personenbezogenes Datum. Das ist technisch gesehen zwar Unsinn, weil z. B. alle (egal ob 5 oder 5.000) Mitarbeiter einer Firma, die über denselben Internetzugang (dasselbe Gateway) ihres Unternehmens meine Webseite aufrufen, mit derselben IP-Adresse hier "ankommen", aber sei's drum... Rechtsprechung erfolgt durch Richter und nicht durch Technik-Experten.

Diese Webseite hoste ich nicht auf meinem eigenen Server bei mir zu Hause, sondern bei Uberspace.de. Somit wird die oben bereits erwähnte IP-Adresse eines jeden Besuchers z. B. aus Gründen der IT-Sicherheit dort sehr wahrscheinlich in Protokolldateien gespeichert. Somit könnte Uberspace.de für mich als Auftragsdatenverarbeiter fungieren, weshalb ich einen entsprechenden ADV-Vertrag mit ihnen abschließen müsste, der die Verarbeitung dieser IP-Adresse regelt. Dort ist man allerdings noch nicht ganz so weit: DSGVO, wir kommen!

Artikel 2 besagt: "Diese Verordnung findet keine Anwendung auf die Verarbeitung personenbezogener Daten [...] durch natürliche Personen zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten [...]"

Als Betreiber diese Blogs bin ich eine natürliche und keine juristische Person. Aber ist dieses Betreiben noch eine ausschließlich persönliche Tätigkeit? Schließlich kann das Blog weltweit gelesen werden. Ich glaube nicht, dass das Blog ein großes Publikum hat, aber technisch wäre es zumindest möglich.

Sollte ich bis zum 24. Mai kein gutes Gefühl bei der Sache haben, wird diese Seite daher, zumindest vorübergehend, ihren Betrieb einstellen.